Gemeindebriefe

GEMEINDE WAKENDORF II
- Der Bürgermeister -

Wakendorf II, Weihnachten 2019

I N F O R M A T I O N E N
der Gemeinde Wakendorf II

Liebe Wakendorferinnen und Wakendorfer,


ein ereignisreiches Jahr 2019 neigt sich seinem Ende zu. Für das Neubaugebiet laufen
die Erschließungsmaßnahmen an. Ein erstes Haus ist schon fast fertig. Unsere
gemeindlichen Einrichtungen halten die ehrenamtlichen Helfer auf Trab. Und zu feiern
gab es neben dem Kindergartensommerfest und dem Schulfest des Schulvereins
mit Dorffest, 130-jährigem Feuerwehrjubiläum und dem ersten Wakendorfer
Dorfflohmarkt auch einiges. Weitere Informationen zu unserem Dorf erhalten Sie
nicht nur in diesem Gemeindebrief, sondern auch in der Einwohnerversammlung am
24. Januar 2020 um 19.30 Uhr im KuZ, zu der ich Sie herzlich einladen möchte. Die
Einladung finden Sie in der Anlage zu diesem Gemeindebrief.
Wer den Gemeindebrief oder andere Eilmeldungen künftig zusätzlich per E-Mail erhalten
möchte, kann sich gern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.
Neuigkeiten aus unserer Gemeinde finden Sie auch unter folgendem Link:
http://www.wakendorf2.de/wakendorf-2/neuigkeiten

Tannenbaum am Ehrenmal

Am 30. November fand im Anschluss an den Wakendorfer Weihnachtmarkt in der
Grundschule zum ersten Mal das Anleuchten unserer Wakendorfer Weihnachtstanne
am Ehrenmal statt. Die Grundschulkinder schmückten aufgeregt und begeistert den
Weihnachtsbaum. CDU und WGW sorgten für Würstchen im Brot und allerlei heiße
Getränke. Beim Klönschnack wurde es trotz winterlich frostigem Wetter gemütlich.
Aktueller Stand Neubaugebiet Kisdorfer Str./An den Linden
Im November hat die Gemeinde nach entsprechenden Beschlüssen im Finanzausschuss
und Gemeindevertretung die Aufträge für die Erschließungsmaßnahmen für
das Neubaugebiet erteilt. Ferner sollen im Finanzausschuss noch in diesem Jahr die
bereits beratenen Kriterien für die Vergabe der von der Gemeinde zu veräußernden
Grundstücke festgelegt werden.

Doppeleiche mit Gedenkstein ist Kulturdenkmal

Die Wakendorfer Doppeleiche mit Gedenkstein in der Ortsmitte am Ehrenmal ist vom
Landesamt für Denkmalpflege im Oktober zum Kulturdenkmal erklärt worden. Die
besondere Bedeutung des Baumes rührt nicht nur daher, dass es nur noch rund 100

Doppeleichen in Schleswig-Holstein gibt. Die Wakendorfer Doppeleiche ist zudem
aus zwei unterschiedlichen Eichen, links Stieleiche, rechts Traubeneiche, entstanden.
Doppeleiche und Gedenkstein unterstehen daher besonderer Pflege der Gemeinde.
Die Doppeleichen wurden 1898 aus Anlass des 50. Jahrestages der Erhebung
Schleswig-Holsteins gegen Dänemark im Jahre 1848 gepflanzt.

NEU: „Wakendorfer“ Brotzeit im KuZ für alle Wakendorfer und Freunde

Jeden letzten Sonntag im Monat, beginnend mit dem 23. Februar 2020, findet im KuZ
ab 11.00 Uhr bis gegen 14.00 Uhr künftig die „Wakendorfer Brotzeit“ statt. Zu dieser
geselligen und informativen Runde sind alle Wakendorfer und Freunde eingeladen.
Getränke und Essen gibt es gegen eine Spende in die Kasse der Wakendorfer Vereine.
Je nach Jahreszeit werden leckere Suppen oder Klassisches vom Grill angeboten.
Jeder kann sich aber auch gern selbst Getränke und Essen mitbringen. Bei der
Brotzeit wird über Ditt un Datt gesprochen, man erfährt alles über Aktivitäten in Wakendorf
und kann neue Bekanntschaften machen. Die Idee der Brotzeit ist: Die Wakendorfer
Vereine bieten den Rahmen, und die Gäste füllen ihn mit Leben.
Für die Durchführung der Brotzeit freuen sich die Vereine über jede Form der Unterstützung.
Wer Lust hat mitzumachen oder Ideen einbringen möchte, wendet sich einfach
an Andrea Wolgast, Tel. 04535/2790793. Erster Folgetermin ist der 29. März.
Die Übersicht finden Sie auch unter www.wakendorf2.de. Die Wakendorfer Vereine
freuen sich auf Ihre Teilnahme und Ihr Interesse.

Rückblick der Freiwilligen Feuerwehr auf das Jahr 2019

2019 ist für die FF Wakendorf II (FFW) ein besonderes Jahr gewesen, nicht nur, weil
im Januar eine neue Wehrführung gewählt wurde. 2019 war auch ein Jubiläumsjahr,
denn die FFW wurde 130 Jahre alt und das Löschgruppenfahrzeug (LF8) hatte
30-jähriges Dienstjubiläum.
Nachdem unser vorheriger Wehrführer Holger Wilken, bei dem wir uns an dieser
Stelle ausdrücklich für seinen Einsatz bedanken, aus persönlichen Gründen zurücktrat,
wurde sein Stellvertreter Stefan Albrecht auf der Jahreshauptversammlung der
FFW zum neuen Wehrführer gewählt. Die Wahl zu dessen Stellvertreter fiel auf Jens
Berlin.
Die Wahl wurde im März durch Beschluss der Gemeindevertretung bestätigt und die
beiden Kameraden im Rahmen einer kleinen Feierstunde in ihre Ämter berufen.
Im August hatte die FFW anlässlich ihres 130-jährigen Bestehens im Anschluss an
einen Umzug vom Ehrenmal zum Feuerwehrgerätehaus alle Wakendorferinnen und
Wakendorfer zu einem Grillfest eingeladen.
Derzeit zählt die FFW 43 aktive Kameraden/innen, zwölf Kameraden/innen in der
Jugendabteilung und 18 Kameraden/innen in der Ehrenabteilung.
Im Jahr 2019 wurde die FFW zu insgesamt 17 Einsätzen gerufen. Es gab sechs
Alarmierungen zum Feuer, acht Alarmierungen zur technischen Hilfeleistung (z.B.
Türöffnung, Straße unter Wasser) sowie drei Alarmierungen zur Brandmeldeanlage.
Wie Sie den Medien entnehmen können, hat jede FF in der heutigen Zeit Nachwuchsschwierigkeiten,
so auch die FFW. Jeden ersten Montag im Monat hat die
FFW Dienstabend, der um 20.00 Uhr am Gerätehaus beginnt. Alle Interessierten sind
bei der FFW herzlich Willkommen. Die Wehrführung steht für Fragen und Anregungen
jederzeit zur Verfügung. Jeder wird gebraucht. Vergessen Sie nicht, dass die
FFW 24/7 für uns da ist.

Renovierung der Toilettenräume des Gemeindebüros
I

m Herbst haben zwei Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr, Dieter Munzert
und Hauke Pump, damit begonnen, in Eigenleistung die Toilettenräume des Gemeindebüros
und der Freiwilligen Feuerwehr zu renovieren. Neben neuen Wandfliesen
bauen sie auch neue Waschbecken und Toiletten ein. Ich bedanke mich im Namen
der Gemeinde bei Dieter Munzert und Hauke Pump schon jetzt für die geleistete
Arbeit. Durch Ihren zusätzlichen ehrenamtlichen Einsatz spart die Gemeinde einiges
an Geld.

Veranstaltungen des DRK

Der Ortsverein des DRK bietet am 10.02.2020 den Kurs „Erste Hilfe - Erste Klasse“
für Grundschüler der 1. und 2. Klasse an. Er beginnt um 14.30 Uhr und endet um
17.30 Uhr. Veranstaltungsort ist das KUZ. Die Teilnahme kostet 5,00 EUR.
Am 22.02.2020 findet dann in der Turnhalle ebenfalls in der Zeit von 14.30 Uhr bis
17.30 Uhr der traditionelle Kinderfasching statt. Der Eintritt beträgt 5,00 EUR pro
Person.
Und am 25.04.2020 findet von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr der Erste-Hilfe-Kurs „Eltern
helfen Kindern“ im KUZ statt. Die Teilnahme kostet 15,00 EUR.

Unterschriftenaktion einer Wakendorfer Bürgerin gegen Raser

In den nächsten Wochen möchte die Wakendorferin Ivy Kudman eine Unterschriftenaktion
gegen Raser auf unseren örtlichen Straßen starten. Ich möchte Sie herzlich
bitten, die Unterschriftenaktion zu unterstützen, sei es, mit Ihrer Unterschrift, sei es,
dass Sie als Inhaber eines ortsansässigen Betriebes Ivy Kudman gestatten, die Unterschriftenliste
auch in Ihrem Geschäft auszulegen.
Bei verkehrsberuhigenden Maßnahmen sind wir auf unseren vier Hauptstraßen –
Henstedter, Kisdorfer, Naher und Wilstedter Straße – immer auf die Straßenbaulastträger
Kreis und Land angewiesen. Eine Unterschriftenaktion kann uns hier helfen,
unseren Wünschen gegenüber Kreis und Land Nachdruck zu verleihen.

Belegungsplan für Kulturzentrum und Sporthalle für 2020

Ab Januar werden wir im Gemeindebüro einen Belegungsplan für das Kulturzentrum
und unsere Sporthalle führen. Diesen werden wir auch jeweils aktualisiert auf der
Website der Gemeinde einstellen. Wir bitten daher alle, die den Saal im KuZ oder die
Sporthalle für einen bestimmten Zeitraum buchen wollen, ihre Belegungszeiten telefonisch
oder persönlich zu den Bürgersprechzeiten mit dem Gemeindebüro abzustimmen.
Nur so können wir gewährleisten, dass es nicht zu Überschneidungen
kommt.

Hebesätze für 2020

Der Finanzausschuss wird der Gemeindevertretung empfehlen, die Hebesätze für die
Gewerbesteuer sowie die Grundsteuer A und B in 2020 nicht zu erhöhen.

Rattenbekämpfung im Herbst

Im September hat die Gemeinde die alljährliche Rattenbekämpfungsaktion in ihren
Kanalanlagen durchgeführt. Sollten auf Ihrem Grundstück Wanderraten vorkommen,
ist zu empfehlen, die Bekämpfung, falls noch nicht geschehen, ebenfalls noch durchführen
zu lassen. Denn in diesem Jahr treten auf Privatgrundstücken in Wakendorf
verstärkt Ratten auf. Beugen Sie bitte auch vor, indem Sie bspw. nicht von Vögeln
aufgenommenes Vogelfutter vom Boden entfernen, da dieses die Ratten anlockt.

Tannenbaumabholung

Die Tannenbäume holt der Wege-Zweckverband am 9. Januar 2020 bis 6 Uhr (!) an
den bekannten Sammelstellen an der Einmündung des Butenhoff in den Alstertalweg,
am Parkplatz Am Sandberg 41 sowie auf dem alten Sportplatz in der Henstedter
Straße ab.

Räumen Sie bitte die Fuß- und Radwege vor Ihren Grundstücken bei Schneeund
Eisglätte

Bitte beachten Sie, dass Schnee nur auf dem Fußweg oder Ihrem anliegenden
Grundstück gelagert und nicht auf die Straße geschoben werden darf.
Zum Streuen der Gehwege wurde neues Streumaterial bestellt und steht in Kürze
auch in diesem Jahr an folgenden Stellen in unserer Gemeinde für Sie bereit:
1. Naher Str. 47 a (bei Claus Weber)
2. Naher Str. 17 (bei Axel Burmeister)
3. Naher Str. 1 (hinter dem Schulhof am Fahrradstand)
4. Alstertalweg 6 (gegenüber Adolf Maschmann)
5. Sport- und Kulturzentrum (am Parkplatz)
6. Am Sandberg 41 (am Parkplatz)
7. Sandbergstr. 7 (bei Birgit Eckmann)
Hinweise zum Heckenrückschnitt und zur Reinigung der Gehwege
Auch in diesem Jahr wurden von einigen Anliegern die Hecken nicht zurückgeschnitten
und die Gehwege nicht gereinigt. Insbesondere wächst hier Gras zwischen Kantstein
und Pflasterung. Ich weise daher mit Nachdruck auf die bestehenden Reinigungspflichten
nach unserer gemeindlichen Straßenreinigungssatzung hin.
Die Straßenreinigungssatzung sieht in § 3 entsprechende Regelungen zum Umfang
der Reinigungspflicht vor. Sie finden die gemeindliche Straßenreinigungssatzung unter
folgendem Link:
http://www.wakendorf2.de/images/PROTOKOLLE/satzungen/strassenreinigungssatz
ung.pdf

Abbrennverbote für Feuerwerkskörper innerhalb der Gemeinde Wakendorf II

Zum Jahreswechsel weist die Amtsverwaltung Kisdorf auf die gesetzlichen Vorschriften
über den Verkauf und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern hin. Ein gesonderter
Aushang erfolgt in den Gemeindekästen und eine Bekanntmachung in der Zeitung.
Die Bekanntmachung und eine Karte zu den Abbrennverboten in Wakendorf II
sind diesem Gemeindebrief beigefügt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit
und alles Gute für das neue Jahr!

Ihr
Dr. Jan Hinnerk Ilse
Bürgermeister

Sprechstunden im Gemeindebüro: Dienstag 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Sandbergstr. 24, 24558 Wakendorf II Donnerstag 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Telefon Gemeindebüro: 04535/6323
Privat: 04535/4170068
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sprechstunden im Amt Kisdorf Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Winsener Str. 2, Kattendorf Donnerstag zusätzlich 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Telefon 04191/95060
FAX 04191/950628
Notrufe: Polizei: 110 – Henstedt-Ulzburg: 04193/99130 Feuerwehr: 112
Veranstaltungen von Dezember 2019 bis April 2020:
21. Dezember 2019 Feuerwerk Vorschießen (Sportplatz), 18.30 Uhr
7. Januar 2020 JHV Gesangverein
9. Januar 2020 JHV Freundeskreis (15.00 Uhr)
9. Januar 2020 Tannenbaumabholung (bis 6.00 Uhr)
16. Januar 2020 Planungs- und Entwicklungsausschuss
17. Januar 2020 JHV Freiwillige Feuerwehr (19.30 Uhr)
24. Januar 2020 Einwohnerversammlung (19.30 Uhr)
2. Februar 2020 Crossfahrt CTF, RSC Kattendorf (8.00 Uhr)
3. Februar 2020 Blutspenden DRK (ab 16.00 Uhr)
7. Februar 2020 JHV Landjugend
8. Februar 2020 JHV DRK (15.30 Uhr), Schulungsraum FFW
9. Februar 2020 Boßeln WGW (10.30 Uhr), Start Alstertalweg 11
15. Februar 2020 Theaterabend der Landjugend (Zeit N.N.), FFW
20. Februar 2020 Planungs- und Entwicklungsausschuss
21. Februar 2020 Grünkohlessen CDU (19.00 Uhr), Ort N.N.
22. Februar 2020 DRK Kinderfasching (14.30 Uhr), Sporthalle
23. Februar 2020 Wakendorfer Brotzeit (11.00 Uhr)
28. Februar 2020 Jugendversammlung TuS Wakendorf-Götzberg (18.00 Uhr)
7. März 2020 Kleidermarkt/Flohmarkt Kindergarten (14.00 Uhr), Sporthalle
8. März 2020 Gottesdienst Erlöserkirche Henstedt-Ulzburg (10.00 Uhr)
8. März 2020 Kindergottesdienst (10.00 Uhr), Sporthalle
11. März 2020 JHV FFW Förderverein (19.30 Uhr), Schulungsraum FFW
12. März 2020 JHV CDU
13. bis 16. März 2020 Strauchgutcontaineraufstellung
14. März 2020 Dorfputz (10.00 Uhr), Treffpunkt Hof Schack, Hungertwiete
19. März 2020 Sitzung Gemeindevertretung
20. März 2020 JHV TuS Wakendorf-Götzberg
29. März 2020 Wakendorfer Brotzeit (11.00 Uhr)
9. April 2020 Osterfeuer WGW (18.30 Uhr), Festwiese
18./19. April 2020 Trecker Treck der Landjugend (9.00 Uhr), Festwiese
22. April 2020 JHV Kindergartenverein, Kindergarten
23. April 2020 Planungs- und Entwicklungsausschuss

25. April 2020 Erste Hilfe „Eltern helfen Kindern“ (15.00 bis 18.00 Uhr)
26. April 2020 Wakendorfer Brotzeit (11.00 Uhr)
30. April 2020 Tanz in den Mai TuS (Zeit/Ort N.N.)
Beginn der jeweiligen Veranstaltungen um 20.00 Uhr im Sport- und Kulturzentrum
(KuZ), falls nicht anders angegeben.
Der Gesangverein probt jeden Dienstag von 19.30 Uhr bis 21.15 Uhr im KuZ.
Jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr tanzen die Square Dancer im KuZ.
Am 1. Donnerstag im Monat trifft sich der Freundeskreis um 15.00 Uhr im KuZ
Jeden Freitag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr kommt der Mobile Jugendraum
(Parkplatz am KuZ).

Bekanntmachung
des Amtes Kisdorf

Verkauf und Abbrennen von Feuerwerkskörpern

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels weise ich auf die gesetzlichen Vorschriften über den
Verkauf und das Abbrennen von Feuerwerks- und Knallkörpern hin.
1. Das Überlassen, insbesondere der Verkauf von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse 2, z. B.
Raketen, Knallfrösche, Kanonenschläge an Personen unter 18 Jahren ist verboten (§ 22 Abs. 3
des Sprengstoffgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. September 2002 (BGBl. I
S. 3518), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 11. Juni 2017 (BGBl. I S. 1586). Es
wird darauf hingewiesen, dass von dem Verbot auch das Überlassen pyrotechnischer Gegenstände,
z. B. von Eltern an die Kinder oder von älteren an jüngere Geschwister, erfasst wird.
2. Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2 dürfen dem Verbraucher nur in der Zeit vom 28. bis
31. Dezember 2019 überlassen werden (§ 22 Abs. 1 1. SprengV in der Bekanntmachung der Neufassung
vom 31. Jan. 1991 (BGBl. I S. 169 ff) zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom
11. Juni 2017 (BGBl. I S. 1617)).
3. Am 31. Dezember und 1. Januar dürfen Feuerwerkskörper der Klasse 2 auch von Personen abgebrannt
werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben (§ 23 Abs. 2 Satz 2 1. SprengV).
4. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Kinder- und Altenheimen
sowie besonders brandempfindlichen Gebäuden oder Anlagen (§ 23 Abs. 1, 1.SprengV)
und Naturschutzgebieten ist verboten.
Gemäß § 24 (2) 1. SprengV in Verbindung mit § 2 (2) Nr. 2 b.) der Landesverordnung zur Ausführung
des Sprengstoffrechts vom 05.08.1977 (GVOBl. Schleswig-Holstein S. 269) in der zzt. geltenden Fassung
wird zusätzlich Folgendes angeordnet:
1. Pyrotechnische Gegenstände mit starker Knallwirkung der Klasse 2 dürfen nur am 31.12.2019 ab
18.00 Uhr bis zum 01.01.2020 um 2.00 Uhr abgebrannt werden.
2. In den Gemeinden des Amtes Kisdorf Hüttblek, Kattendorf, Kisdorf, Oersdorf, Sievershütten, Struvenhütten,
Stuvenborn, Wakendorf II und Winsen ist eine Vielzahl von Grundstücken mit Reetdachhäusern
vorhanden. Reetdachhäuser werden aufgrund ihrer Dacheindeckung als besonders
brandempfindlich beurteilt. In der Vergangenheit haben Feuerwerksraketen u. ä. wiederholt mit
Reet eingedeckte Gebäude in Brand gesetzt.
Um Brandgefahren durch das Abbrennen von Feuerwerksraketen und anderen Feuerwerkskörpern
aus Anlass des Jahreswechsels 2019/2020 vorzubeugen, wird das ohnehin vom 02.01. bis 30.12.
bestehende Abbrennverbot für pyrotechnische Gegenstände der Klasse 2 im Umkreis von 200 m
um die Grundstücke, die mit Reetdachgebäuden bebaut sind für Feuerwerksraketen, Batterien,
Bombetten und Abschussbecher aus Gas- oder Schreckschusswaffen auch auf den 31.12.2019
und 01.01.2020 ausgedehnt. Für andere Feuerwerkskörper der Klasse 2 wie z.B. Bodenfeuerwerke,
Kanonenschläge und Knallfrösche wird ein Schutzabstand von 50 m zu Reetdachhäusern festgesetzt.
Die entsprechenden Pläne mit den dargestellten Bereichen, in denen ein generelles Abbrennverbot
besteht, sind in den o. g. Gemeinden ausgehängt.
Verstöße gegen die genannten Bestimmungen können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße
geahndet werden.

24568 Kattendorf, den 10.12.2019
Gez.: Ahrens
Amtsvorsteher

 

Wetter

 

Termine